NIGELLA -warum wir sie lieben

Kaum eine Pflanze ist so gesund und vielseitig einsetzbar! Ob in der Küche als Gewürz oder zur Stärkung unserer körpereigenen Abwehrkräfte, bei Allergien oder Unverträglichkeiten- wir haben sie aufgrund ihrer Heilkräfte lieben und schätzen gelernt.

Niglla sativa gehört zur Familie der Ranunculaceae. Nigella sativa ist in Indien, der Türkei und dem Nahen Osten ein weitverbreitetes Gewürz. Die Samen besitzen einen würzigen, fruchtigen Geschmack und wirkt gesundheitlich auf mehreren Ebenen.

Nigellasamen sind ein aromatisches Naturmittel, das nicht nur der Verdauung dient und Entzündungen hemmt. Wir sprechen von einer antiseptischen, abwehrstärkenden, verdauungsfördernden und schmerzlindernden Wirkung. Dafür sind die kostbaren Inhaltsstoffe in den Nigellasamen zuständig.

Das Nigellin ist ein Bitterstoff, das die Verdauung fördert. Die  Gerbstoffe in den Nigellasamen bilden eine Schutzschicht um unsere Schleimhäute.  Das Thymochinon wirkt desinfizierend und bakterientötend. Außerdem reguliert das Thymohydrochinon die Gallensekretion, welches unsere Verdauung erleichtert.

Zudem wirkt es cholesterinregulierend dank seiner Fettsäuren (Beta Systosterin).

Gerade im Frühjahr, wenn der Pollenflug startet und unsere Augen reizt und die Nase läuft- dann nehmen wir eine Nigella Kapsel gegen unsere allergische Reaktionen – und wir können den Frühling wieder genießen.

Unter anderem empfehlen wir Allergikern, im Besonderen Astmatikern Nigellasamen, da sie eine  bronchienerweiternde und sekretionsfördernde Wirkung auf die Atemwege haben. Verantwortlich dafür sind  das Nigellon, ein bronchienerweiternder Inhaltsstoff, und Saponine, die den Schleim in den Bronchien lösen können. Zusätzlich hilfreich ist eine Einreibung aus dem kaltgepressten Nigellaöl auf die Brust. Dieses verschafft bei Asthma bronchiale Linderung.

Nigellasamen besitzen ebenso das wertvolle Ubichinon, besser bekannt unter dem Namen Coenzym Q10. Coenzym Q10 hat eine starke antioxidative Eigenschaft, kann schädliche freie Radikale abfangen und unsere Zellatmung unterstützen.

Krankmachende Immunreaktionen, die Auslöser von Neurodermitis, Pollenallergien oder Asthma sein können, werden positiv beeinflusst, denn Nigella sativa kann ein stark gestörtes Immunsystem stärken.

So konnten wir Nigella innerlich und äußerlich schon bei Problemen mit der Haut, z.B. bei Neurodermitis, Psoriasis einsetzen. Als kaltgepresstes Öl kann man es problemlos auf betroffene Hautpartien einmassieren.

Ein weiterer positiver Nebeneffekt des kaltgepressten Öles auf unserer Haut ist der Schutz gegen Zeckenbisse und Mückenstiche. Wir haben es ausprobiert – und es wirkt grandios! Geeignet auch für Kleinkinder und Haustiere.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s