Fasten!

Wir leben in einer Zeit des Überflusses. Wir müssen nicht ständig essen, um zu überleben. Fakt ist, wir essen zu viel und meist Minderwertiges. Mehrere Mahlzeiten pro Tag, sind für unseren Körper eher eine Belastung, denn er kommt nie zur Ruhe, da er ständig mit dem Verdauungsprozess beschäftigt ist.  Glykogenvorräte in der Leber werden auf diese Weise nur spärlich abgebaut.

Wenn man sich vor Augen hält, was dieses Zuviel an Nahrungsaufnahme mit der Zeit mit unserem Körper anstellt, dann würden viel mehr Menschen Fastenphasen einhalten. Um nur einige Fakten aufzuzählen: Unsere Zellen altern schneller, unsere Leber verfettet, Giftstoffe lagern sich in unseren Zellen ein, Entzündungsprozesse im Körper durch große Mengen Zucker etc… Mit anderen Worten- ein temporärer Verzicht auf Nahrung lässt unseren Körper regenerieren und der Alterungsprozess wird dadurch verzögert.

Was passiert wenn wir fasten?

Durch die Nahrungsabstinenz sieht sich unser Körper veranlasst zur Energiegewinnung vorhandene Nährstoffreserven anzuzapfen. Unser Glykogenvorrat ist nach ungefähr 12 Stunden aufgebraucht. Unser Körper beginnt, Fettreserven zu verwerten. Hier greift unser Körper auf  Ketone, die von unseren  Nervenzellen als Brennstoff verwendet werden können. Wenn wir also sehr wenig Kohlenhydrate zu uns nehmen (< 50g), beginnt unser Körper mit dem Ketonstoffwechsel. Ketone sind neben Glukose die einzige Energiequelle.

Unser Körper verschwendet während der Nahrungsabstinenz nicht mehr unnötig Energie für die Verdauung, sondern kann sich auf Zellregeneration einstellen. Im Hinblick auf Krankheiten, sollte man eine Fastenphase einplanen, denn unser Körper kann Selbstheilungskräfte nur generieren, wenn er die Energie nicht  für die Verdauung  aufbringt, sondern für seine Regeneration.

Wir empfehlen zu Beginn einer Fastenkur eine Darmentleerung, damit Giftstoffe aus dem Körper gelangen. Zudem  führt ein leerer Darm dazu, dass wir keinen Hunger haben.

Unser Nutzen vom Fasten

Fastenphasen bewirken eine Verjüngungskur für unsere Zellen und bedeuten auch merklich spürbare Verbesserung der Gesundheit. Vorzüge des Fastens sind: ein schönes strafferes Hautbild, ein gutes Abwehrsystem, Gewichtsreduktion, entlastetes Magen- Darmsystem und eine Normalisierung der Blutwerte.

Die japanische Lebensweisheit besagt,  für eine gute Gesundheit, sollte man stets nur so viel essen, dass man zu 80 Prozent gesättigt ist. Studien zeigen uns, dass eine reduzierte Nahrungszufuhr lebensverlängert wirkt. Bei Tierversuchen kam es zu Verbesserungen der Blutwerte und zur Risikominimierung für Diabetes, Krebs- oder Herzerkrankungen.

Fasten- Varianten:

Für jene, die sich mit Fasten überfordert fühlen, die diese Fastenperiode nicht leicht in ihren Alltag integrieren können, gäbe es eine spezielle Form der Nahrungspause: intermittierendes Fasten. Intermittierendes Fasten ist eine temporäre Nahrungs- Abstinenz, bei der im Rhythmus gegessen und gefastet wird.

Was gegessen wird, obliegt einem selbst, wesentlich ist, sich an die Essenszeiten zu halten. Man isst zum Beispiel von 12- 20 Uhr. Den Rest des Tages fastet man. Man fastet also im 16:8 Rhythmus. Wichtig dabei ist, dass man in den 16 Stunden fastet, lediglich Wasser oder ungesüßter Kräutertee dürfen getrunken werden. In der Essensphase sollte man 2 gemäßigte Mahlzeiten einplanen.

Überaus sinnvoll, um abzunehmen und zu entgiften ist intermittierendes Fasten in Kombination mit Bewegung. Durch intermittierendes Fasten verbessert sich die Insulinsensitivität. Niedrige Insulinwerte im Blut gehen mit einer besseren Fettverbrennung einher.

Ständiges maßloses Essen führt unweigerlich zu einer Insulinresistenz. Bei einer Insulinresistenz kann das Insulin seine Aufgabe nicht mehr erledigen, denn die Zellen mit ihren Rezeptoren sind vom hohen Kohlenhydratanteil in unserer Nahrung abgestumpft. Unsere Bauchspeicheldrüse handelt oft aus einer Notsituation heraus und schüttet vermehrt Insulin aus- doch unsere Zellen reagieren kaum noch. Durch zu hohe Insulinwerte lagert sich Fett in weiterer Folge besser ein.

Wir können ganz simpel unser Leben gesund verlängern, indem wir uns mäßig und gesund ernähren, regelmäßig  fasten und uns gebührend bewegen.

 

PACKS_TILTEDTeatox hilft dabei! Was ist Teatox?

“Teatox” ist die Abkürzung für “Tea Detox”. Doc Hoc’s einzigartige Teatox Formel kombiniert heimische Alpenkräuter mit exotischen Pflanzen. Mit hoher Wirksamkeit entgiften sie  den Körper, fördern den Stoffwechsel, kurbeln die Fettverbrennung an  und helfen  überschüssiges Gewicht abzubauen.

Erreiche mit Doc Hoc Teatox Deine Fitness- und Wellnessziele in nur 30 Tagen!

Verwende  Doc Hoc Teatox über 30 Tage:

  1. Unterstützt die Verdauung
  2. Kurbelt den Stoffwechsel und die Fettverbrennung an
  3. Entschlackt und reinigt den Körper von Giften
  4. Reduziert Blähungen
  5. Unterdrückt Hunger und das Verlangen nach ungesundem Essen
  6. Verhilft zu einem insgesamt gesünderen Lebensstil

Unser Vater Dr. Leonhard Hochenegg („Doc Hoc“) war Psychiater und Neurologe sowie ein Kräuterexperte und ein weit über die Landesgrenzen hinaus  bekannter Heiler. Zeit seines Lebens erforschte er die Kräuter seiner Heimat, wie  auch exotische Pflanzen und entwickelte eine Vielzahl von Rezepturen  mit positiver Wirkung für viele Gesundheits- und Wellness Themen.

Wir, die Familie und Freunde von Doc Hoc, halten seine Rezepte, die schon vielen tausenden Menschen geholfen haben, in Ehren und möchten sie mit der Welt teilen.


Slender Morning beinhaltet:

Löwenzahn, regt unsere Verdauung an
Holunderblüten, erhöhen unsere Widerstandskraft
Ginseng, erhält uns jung und wirkt energetisierend
Guarana, verbrennt Fett und hält uns wach
Mate, stimuliert unseren Stoffwechsel und verbrennt Fett
Minze, wirkt krampflösend und reduziert unseren Appetit
Hagebutten, kurbeln unsere Fettverbrennung an,
Fichtennadeln, wirken antiseptisch
Alpenheidelbeeren, entgiften

 


Night Workout enthält:

Cistus, entgiftet
Zitronengras, senkt unseren Cholesterinspiegel
Erdbeerblätter, reduzieren Blähungen
Birkenblätter, entschlacken uns
Wacholderbeeren, nehmen uns den Appetit
Damiana, verbessert unsere Ausdauer
Schachtelhalm, hilft unser Gewicht zu reduzieren
Melisse, sorgt für einen guten Schlaf

 

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s